Rolex Grand Slam of Show Jumping

News

Die besten Reiter der Welt beim “Masters”

Spruce Meadows Spruce Meadows

Das mit 1,5 Millionen Dollar “CP International präsentiert von Rolex”, Teil des Rolex Grand Slam der Springreiter, der mit 300,000 Dollar dotierte BMO Nationenpreis sind die Höhepunkte – Gesamtdotierung mehr als 2,8 Millionen kanadische Dollar

Alles ist vorbereitet für das Spruce Meadows “Masters“ vom 10. bis zum 14. September. Die Top-Prüfung der Woche ist das “CP International präsentiert von Rolex”, eine der prestigeträcjtigsten Prüfzungen der Welt und Teil des Rolex Grand Slam der Springreiter. Die Gesamtdotierung beträgt 2,8 Millionen kanadische Dollar – ein Anstieg von mehr als einer halben Million Dollar im Vergleich zum Vorjahr. Die besten Reiter der Welt – viele von ihnen kommen direkt von den Weltmeisterschaften in der Normandie nach Spruce Meadows – werden das Publikum begeistern, wenn sie um Top-Preisgelder kämpfen. Unter anderem freut sich Spruce Meadows auf die französischen Mannschafts-Silbermedaillengewinner Kevin Staut und Penelope Leprevos und auf das US Team, das Bronze holte mit McLain Ward, Kent Farrington sowie der Einzel-Drittplatzierten Beezie Madden.

“Es ist großartig, diese Top-Reiter beim diesjährigen `Masters´ begrüßen zu dürfen”, sagt Spruce Meadows-Präsidentin Linda Southern-Heathcott. „Das mit 1,5 Millionen Dollar dotierte CP International, präsentiert von Rolex, wird eine großartige Veranstaltung mit einigen der bekanntesten Namen des Sports, und wir sind sehr neugierig, ob es einem Reiter gelingt, auch im Rolex Grand Slam erfolgreich zu sein. Wir arbeiten hart dafür, das Spruce Meadows Masters jedes Jahr noch ein bisschen besser zu machen – für unsere Sponsoren, Aussteller und die Zuschauer. Ich bin mir sicher, dass auch das Jahr 2014 wieder unvergesslich werden wird.“

Diese acht Mannschaften werden im BMO Nationenpreis starten:

Belgien: Vorjahressieger CP International präsentiert von Rolex Pieter Devos, der Sieger von 2012 Olivier Philippaerts, Nicola Philippaerts, and Niels Bruynseels

Deutschland: FEI Weltcupsieger Daniel Deusser, der Sieger im Rolex Grand Prix Aachen 2014 Christian Ahlmann, Marco Kutscher, Philipp Weishaupt und Andre Thieme

Frankreich: Kevin Staut, Penelope Leprevost, Cedric Angot, Marie Hecart

Großbritannien: Europameister Michael Whitaker, Robert Whitaker, William Whitaker und Guy Williams

Irland: Conor Swail, Shane Breen, Dermott Lennon, and Billy Twomey

Kanada: Olympiasieger Eric Lamaze, 10-facher Olympiateilnehmer Ian Millar, Olympiateilnehmerin Tiffany Foster und der 20jährige Newcomer Ben Asselin

Schweiz: Olympiasieger Steve Guerdat, Marie Etter, Alain Jufer, and Nadja Peter Steiner

USA: Olympiasieger Beezie Madden, McLain Ward, Leslie Howard und Olympiateilnehmerin Lauren Hough

Als Einzelstarter sind u.a. die Nummer 1 der USA, Kent Farrington, Weltcupsieger Rich Fellers (USA), Olympiateilnehmerin Reed Kessler (USA), Richard Spooner (USA), Quentin Judge (USA), Kyle King (USA), Jonathon Millar (CAN), Christian Sorensen (CAN), Frank Shuttert (NED), Marc Houtzager (NED), Jaime Azcarraga (MEX), Luis Alejandro Placensia (MEX), Lucia Vizzini (ITA), Sameh El Dahan (EGY), Paulo Santana (BRA) und Mark Lindh (AUS) mit dabei.

News

Es ist an der Zeit.

Rolex Grand Slam