Rolex Grand Slam of Show Jumping

News

Erste Qualifikation an Eric Lamaze

Eric Lamaze Eric Lamaze

Die erste Qualifikation für den „Rolex Grand Prix“ des CHIO Aachen 2016 ist vorüber: Im „Turkish Airlines-Preis von Europa“ am Mittwochnachmittag setzte sich der Kanadier Eric Lamaze im Sattel von „Fine Lady“ durch und verwies im Stechen den derzeitigen Anführer der Weltrangliste Simon Delestre aus Frankreich und den Belgier Olivier Philippaerts auf die Plätze.

16 Sprünge mit einer Höhe von bis zu 1,60 Meter galt es bei diesem ersten großen Formcheck des Aachen Majors zu bewältigen. Steve Guerdat, der Sieger des CHI Genf 2015, scheiterte mit „Concetto Son“ am anspruchsvollen Parcours und zählte nicht zu den 14 strafpunktfreien Paaren, die im anschließenden Stechen um den Sieg reiten durften. Seine Chancen auf den Triumph im „Rolex Grand Prix“ am Sonntag vermag diese Leistung allerdings nicht zu schmälern: Als Olympiasieger von 2012 ist Guerdat bereits vorqualifiziert für das Finale des CHIO Aachen, bei dem es um seinen zweiten Majorsieg im Rolex Grand Slam of Show Jumping geht. So schonte er am Mittwoch „Corbinian“, derzeit Guerdats erste Wahl für den „Rolex Grand Prix“, da sich der Wallach bereits am Dienstag im Eröffnungsspringen in guter Form präsentierte und den Parcours souverän ohne Abwurf bewältigte.

Die nächste Qualifikation für den „Rolex Grand Prix“ findet am Donnerstagabend unter Flutlicht statt: Im „Mercedes-Benz Nationenpreis“ haben die Reiter zum zweiten Mal die Möglichkeit, sich mit einer Top-Platzierung einen Startplatz für den Großen Preis zu sichern. Die dritte und letzte Qualifikation ist der „Preis von Nordrhein-Westfalen“ am Freitag. Danach stehen die 40 Teilnehmer fest, die am Sonntag um den mit einer Million Euro dotierten „Rolex Grand Prix“ des Aachen Majors reiten dürfen.

News

Es ist an der Zeit.

Rolex Grand Slam