Rolex Grand Slam of Show Jumping

News

Interview mit Major-Sieger Scott Brash

The CP International -part of the Rolex Grand Slam of Show JumpingScott Brash riding Ursula XII (Link in neuem Fenster öffnen) Das Bild zeigt Scott Brash, Gewinner des "CP 'International', presented by Rolex". Das Bild darf nur im Zusammenhang mit der Pressemitteilung verwendet werden. (Bild: Rolex Grand Slam of Show Jumping/Kit Houghton)

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg im „CP ‚International‘, presented by Rolex“. Genau ein Jahr nach Ihrem sensationellen Grand-Slam-Triumph fängt die Geschichte hier wieder von Neuem für Sie an. Allerdings mit einem anderen Pferd …

Scott Brash: Ja, alle drei Majors, die zu meinem Grand-Slam-Sieg geführt haben, habe ich mit „Hello Sanctos“ gewonnen. Hier habe ich nun „Ursula“ eingesetzt. Ich freue mich so über diesen Sieg mit ihr, weil es so ein weiter Weg bis dahin war. Sie war schon immer ein unglaubliches Pferd, und nun ein Major mit ihr zu gewinnen, ist etwas ganz Besonderes für mich.


Also werden Sie die Herausforderung Rolex Grand Slam nun mit „Ursula“ in Angriff nehmen? Immerhin waren Sie beide in diesem Jahr ja auch schon Zweite im „Rolex Grand Prix“ von Aachen.

Brash: „Ursula“ ist ein Weltklasse-Pferd und ich bin sehr froh, dass ihr nun endlich auch die Aufmerksamkeit zukommt, die sie verdient. Aber ich bin auch realistisch: Der Rolex Grand Slam of Show Jumping, das ist so eine schwierige Sache – immerhin reden wir von den drei größten Grand Prix der Welt. Überhaupt einmal im Leben in Genf, Aachen oder Spruce Meadows zu gewinnen, ist ein fantastischer Erfolg. Selbst mit dem besten Pferd der Welt bleibt es noch eine fast unmögliche Herausforderung, alle drei Majors hintereinander zu gewinnen. Meinen Sieg im vergangenen Jahr kann ich heute noch kaum fassen. Aber verstehen Sie mich nicht falsch: Ich werde dem Rolex Grand Slam jetzt wieder meine ganze Aufmerksamkeit widmen und mein Allerbestes geben.


Also heißt es jetzt: Ganzer Fokus auf Genf?

Brash: Absolut! Unabhängig vom Rolex Grand Slam ist der CHI Genf für mich das beste Hallenturnier der Welt. Ich liebe Genf! Das „Palexpo“ ist eine wundervolle Arena, es wird tollen Sport geben und der „Rolex Grand Prix“ wird wieder ein harter Wettbewerb werden. Ich weiß, was mich erwartet – und ich freue mich darauf!


Hätten Sie zuhause denn überhaupt noch Platz für eine weitere Grand Slam Trophy?

Brash: Dafür wird es immer Platz geben, keine Sorge! (lacht)

News

Es ist an der Zeit.

Rolex Grand Slam