Rolex Grand Slam of Show Jumping

News

Pieter Devos und sein persönlicher Rolex Grand Slam

Pieter Devos und Candy Pieter Devos und Candy

Die vergangenen Monate waren wohl die intensivsten im Leben des belgischen Springreiters Pieter Devos. Beim Spruce Meadows ‘Masters’ gelang ihm die Sensation, er siegt im CN International Grand Prix präsentiert von Rolex vor Olympiasieger Steve Guerdat und der französischen Weltklassereiterin Pénélope Leprévost. „Geglaubt habe ich das erst, als ich bei der Siegerehrung vor Steve stand“ erinnert er sich. Bescheiden ist der 27-Jährige, aber auch zielstrebig und selbstbewusst. So formuliert er auch kühn vor dem CHI Genf: „Warum soll so eine Überraschung wie beim Spruce Meadows ‘Masters’, nicht noch einmal gelingen?“
Die große Arena im Palexpo kommt seiner Stute Candy auf jeden Fall entgegen. Sie mag die weiten Wege, die großen Abmessungen. Sie ist ein Pferd, das – so der Reiter – absolut klar im Kopf, sehr vorsichtig und mit unglaublichen Möglichkeiten ausgestattet ist. In der Arena von Spruce Meadows, diesem gewaltigen Park mit den mächtigen Sprüngen, blieb Candy als einziges Pferd fehlerfrei und bescherte ihrem Reiter so die Möglichkeit, als erster Pferdesportler den Rolex Grand Slam der Springreiter zu gewinnen. Devos versucht, nicht allzu häufig an den Grand Slam zu denken: „Sonst wird der Druck ja noch größer. Beim Rolex Grand Slam geht es ja nicht nur um viel Geld, es geht vor allem darum, zu einer Legende des Sports zu werden.“ So wird er versuchen, möglichst unbekümmert in Genf zu reiten, aber klar ist auch: „Wenn ich an den Start gehe, dann will ich auch gewinnen.“

News

Es ist an der Zeit.

Rolex Grand Slam