Rolex Grand Slam of Show Jumping

News

Rolex Grand Slam der Springreiter beim Spruce Meadows ‘Masters’ 2013

Wenn sich vom 4. bis zum 8. September die besten Springreiter der Welt zum Spruce Meadows ‘Masters’ treffen, dann geht es in diesem Jahr erstmalig auch um den Rolex Grand Slam. Bei dieser ultimativen Herausforderung geht es für die Aktiven um nichts weniger als die Möglichkeit, zu einer Legende des internationalen Pferdesports zu werden. Sieben der zehn führenden Reiter in der Weltrangliste gehen auf dem traditionsreichen Turniergelände am Fuße der kanadischen Rocky Mountains an den Start.

Aktuell auf Platz 2 der Weltrangliste steht Beezie Madden. „Der Rolex Grand Slam“, so sagt die US-Amerikanerin, „hebt unseren Sport noch einmal eine Ebene höher. Dass sich eine so renommierte und dem Sport verbundene Firma wie Rolex weiter in unserem Sport engagiert, ist großartig.“ Auf das ‘Masters’ freut sich die erfolgreiche Amazone, die mit „Simon“ und „Cortes C“ an den Start gehen wird. Mit Cortes C wurde sie bereits Siebte im Rolex Grand Prix von Aachen in diesem Jahr. Für die kommenden Tage ist sie überaus optimistisch: „Beim ‘Masters’ kämpfen die Besten der Welt auf einem der besten Turniergelände der Welt um eins der höchsten Preisgelder der Welt. Ich werde mein Bestes geben und hoffe, dass das am Ende ein bisschen mehr ist, als alle anderen geben können…“.

Auch Frankreich Roger-Yves Bost, der gerade im dänischen Herning Europameister wurde, geht in Spruce Meadows an den Start. Er wird von einer bärenstarken Equipe unterstützt: Kevin Staut gehört ihr ebenso an wie Eugenie Angot und Penelope Leprevost. Angeführt wird das Teilnehmerfeld vom Weltranglistenersten Christian Ahlmann. Zu den Favoriten zählt auch der Schweizer Olympiasieger Steve Guerdat, für den das gesamte Turnier ein einziger Höhepunkt ist: “Es ist sehr aufregend, beim ‘Masters’ starten zu können – natürlich insbesondere vor dem Hintergrund des Rolex Grand Slam.“ Ein Heimspiel ist es für Eric Lamaze, der natürlich weiß, dass er in Kanada unter ganz besonderer Beobachtung steht – und dass hier niemand mehr von Fans und Medien geliebt wird als er. Lamaze konnte hier 2005 und 2011 gewinnen, „da ging ein Traum in Erfüllung sagte er.“ Der nächste, der ultimative Erfolg wäre ein Sieg im Rolex Grand Slam – „damit würde ein Reiter zur Legende werden“, sagt Lamaze.

News

Es ist an der Zeit.

Rolex Grand Slam