Rolex Grand Slam of Show Jumping

Rolex Grand Slam

Die Idee dahinter

Der Rolex Grand Slam verknüpft vier der weltbesten Turniere, die ein Gedanke eint: Das Streben nach Perfektion. Natürlich überzeugen der CHIO Aachen, das Spruce Meadows 'Masters', der CHI-Genf und The Dutch Masters durch höchste Preisgelder. Allein die vier Rolex Grand Prix sind mit insgesamt 5 Millionen Euro (Aachen 1 Million Euro, Spruce Meadows 2,1 Millionen Euro , Genf 1,1 Million Euro, ´s-Hertogenbosch 800.000 Euro) dotiert – dazu kommt die Chance auf den Bonus. Doch hohe Preisgelder alleine berechtigen nicht dazu, Teil des Rolex Grand Slam zu sein. Auch Faktoren wie Tradition und Zuschauerzuspruch, Medienpräsenz und Turnier-Infrastruktur müssen sich auf höchstem Niveau bewegen. Nur wer bereit ist, in allen Bereichen nach Hochklassigkeit zu streben, kann zum Kreis des Rolex Grand Slam gezählt werden.

Auch die gezielte Nachwuchsförderung gehört zum Rolex Grand Slam. Zu jedem der vier Turniere werden jeweils zwei Junge Reiter eingeladen – um Erfahrungen auf höchstem Niveau zu sammeln.

 

 

 

Eric Lamaze

Der Rolex Grand Slam formt vier erfolgreiche Turniere zu einer großen Idee.

Eric Lamaze