Rolex Grand Slam of Show Jumping

News

Mittendrin beim CHI Genf: Sonntag, 9. Dezember

Marcus Ehning mit Pret A Tout (Photo: Rolex Grand Slam / Kit Houghton) Marcus Ehning mit Pret A Tout (Photo: Rolex Grand Slam / Kit Houghton)

Springlegende Marcus Ehning gewinnt den Rolex Grand Prix und ist damit aktueller Rolex Grand Slam-Anwärter

 

Der Deutsche Marcus Ehning ritt im Stechen auf Pret à Tout meisterhaft und gewinnt den Rolex Grand Prix und damit sein zweites Major-Turnier des Jahres. Der als Fünfter gestartete Ehning unterbot die vom Weltranglisten-Ersten Harrie Smolders vorgelegte Zeit um mehr als drei Sekunden und legte eine Zeit vor, die nicht zu schlagen war. Sehr zur Freude des heimischen Publikums ritt Steve Guerdat auf Bianca fehlerfrei, musste sich aber mit einer Zeit von nur 0,45 Sekunden mehr als der spätere Gewinner mit dem zweiten Platz zufriedengeben.

Wie haben Sie sich heute bei Ihrem Ritt gefühlt?

Ich bin mit meiner Leistung und meinem Pferd sehr zufrieden. Ich fand, es war ein toller Parcours mit dem richtigen Gewinner! Das letzte Mal war ich zum World-Cup™-Finale in dieser Position, also vor einigen Jahren, und ich bin sehr froh, das wieder geschafft zu haben. Der Sieg fühlt sich wie ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk an.

Pret à Tout hat dieses Jahr sehr gute Leistungen erbracht. Können Sie über Ihre Beziehung zu ihm sprechen? 

Dieses Pferd ist so schlau und hat so viel Erfahrung. Er ist sehr stark und ein sehr gutes Pferd für das Stechen. Es fällt ihm leicht, Galoppsprünge auszulassen, und er schafft die Wendungen immer.

Hatten Sie das Gefühl, dass der Parcours im Stechen zu Ihnen passte?

Ich fand den Parcours wirklich gut. Er war nicht zu verrückt, er war ziemlich technisch und hat den Teilnehmern viel abverlangt, was ich mag. Es fühlte sich wie ein vollständiger Parcours an, und ich dachte, wenn ich alles so gut wie möglich bewältigte, hätte ich eine gute Chance.

Alle Reiter sagen, dass sie nicht wissen, was Ihr Geheimnis ist. Können Sie uns sagen, was es ist? Wie können Sie so schnell reiten?

Ich bin nur so gut wie meine Pferde. Ich bin schon lange dabei und habe deshalb viel Erfahrung, was hilft. Steve (Guerdat) ist sehr schnell; er hat noch ein paar Jahre, um mich einzuholen. Ich fand sein Stechen im Rolex IJRC Top 10 Finale unglaublich. Ich glaube nicht, dass ich ein Geheimnis habe. Ich reite einfach wie ich reite und sorge dafür, dass ich die besten Pferde habe.

Werden Sie sich, mit Blick auf das nächste Major-Turnier, die Dutch Masters, jetzt auf den Rolex Grand Slam des Springreitens konzentrieren?

Ich nehme schon seit langem an Wettkämpfen teil und weiß, dass man nicht zu weit vorausplanen kann. Ich bin sehr glücklich, der aktuelle Titelanwärter auf den Rolex Grand Slam zu sein, und freue mich auf die Teilnahme bei den Dutch Masters im nächsten Jahr!

Scott Brash mit Ursula XII  (Photo: Rolex Grand Slam / Kit Houghton) Scott Brash mit Ursula XII (Photo: Rolex Grand Slam / Kit Houghton)

Rolex-Markenbotschafter Scott Brash, der einzige Reiter, der jemals den Rolex Grand Slam im Springreiten gewonnen hat, gab heute den Rücktritt seiner 17-jährigen Stute Ursula XII bekannt

 

In einem berührenden Interview würdigte Scott das schottische Sportpferd, während er über den unglaublichen Weg nachdenkt, den sie gemeinsam zurückgelegt haben.

War es für Sie emotional zu wissen, dass dies Ursulas letzter Auftritt sein würde?

Es fühlte sich erstaunlich an. Aber ja, ich habe gemischte Gefühle; auf der einen Seite bin ich sehr traurig, dass es ihr letztes Event ist, aber auf der anderen Seite bin ich begeistert von ihr und ihrer Leistung heute Abend. Sie ist ein erstaunliches Pferd, und in ihrem Alter so schwere Klassen zu springen und sich dabei so gut zu fühlen, ist ein Verdienst meines Teams und der Besitzer. Es ist für mich eine große Belohnung, dass ich sie an der Spitze des Sports in den Ruhestand schicke, in so guter Gesundheit und Verfassung, was für mich das Wichtigste ist.

Viele erstklassige Reiter-Pferd-Paare waren im Stechen. Sind Sie zufrieden damit, wie es gelaufen ist?

Ich war etwas enttäuscht vom Stechen. Der erste zu sein, ist wirklich schwierig, besonders bei so vielen schnellen Reitern hinter mir. Der Parcours ritt sich etwas anders als beim Ablaufen, und wenn ich etwas später gestartet wäre und einige der anderen gesehen hätte, hätte ich vielleicht meine Taktik etwas geändert. Aber Ursula ist großartig gesprungen. Ich kann mich nicht beschweren und bin sehr glücklich.

Wie geht es für Ursula weiter?

Ursula bleibt bei uns im Stall. Wir hoffen, dass sie nächstes Jahr ein Fohlen austragen wird. Sie wird eine wirklich gute Mutter sein, da sie ein sehr gutes Temperament hat. Und ich denke, sie will wirklich Mutter werden: Wenn sie andere Fohlen sieht, schaut sie sich diese immer an und ist an ihnen interessiert. Also drücken wir die Daumen dafür. Wir werden dafür sorgen, dass sie einen sehr glücklichen Ruhestand genießt, und sie wird auf jeden Fall sehr verwöhnt werden.

Was war Ihr bester Moment mit Ursula?

Ich denke, der Sieg beim Rolex Grand Prix in Spruce Meadows 2016 war mein Lieblingsmoment mit ihr. Ich glaube nicht, dass ich jemals wieder ein Pferd reiten werde, das so leicht wie Ursula einen so großen Parcours springen kann. In diesem Parcours hat sie dafür gesorgt, dass ich mich unglaublich gut gefühlt habe, und das werde ich wirklich vermissen.

Rodrigo Pessoa (Photo: Rolex Grand Slam / Kit Houghton) Rodrigo Pessoa (Photo: Rolex Grand Slam / Kit Houghton)

Inteview mit Rodrigo Pessoa

Sie haben die gleiche Anzahl Rekordsiege beim IJRC Rolex Top 10 Finale und Rolex Grand Prix zusammen erzielt. Was denken Sie, warum Sie hier immer so gut abgeschnitten haben?

Genf ist ein Turnier, das mir schon immer sehr gut gefallen hat, und da ich Teil der Rolex-Familie bin, wollte ich immer hierherkommen und mein Bestes geben. Ich denke, Genf war auch einfach ein wirklicher Glücksort für mich. Ich hatte das große Glück, so unglaubliche Pferde zu haben, und an den Wettkampftagen hat dann immer alles zusammengepasst.

Was macht Ihrer Meinung nach den perfekten Schüler aus? Wonach suchen Sie, wenn Sie unterrichten?

Ich suche aufnahmefähige und aufnahmebereite Schüler. Schüler, die offen für Veränderungen sind und darauf vertrauen, was man ihnen aus der Erfahrung heraus mitteilt und vermittelt, damit sie sich verbessern können. Ich suche Schüler, die nicht die Augen verschließen vor dem, was ich sage; denn als Trainer habe ich viele Erfahrungen in meinem Leben gemacht und viel gesehen, was ich nutzen kann, um meinen Schülern zu helfen.

Wer wird Ihrer Ansicht nach den Rolex Grand Prix am Sonntag gewinnen?

Das ist eine schwierige Frage, denn die besten Reiter und Pferde der Welt sind hier. Es ist sehr schwer, einen davon auszuwählen. Da sind Kent Farrington, McLain Ward, Pedro Veniss, Steve Guerdat, Scott Brash; wir haben so viele gute Reiter, dass es schwer zu sagen ist. Was ich sagen kann: Es wird ein ausgezeichneter Wettkampf mit den besten Reitern und Pferden der Welt, die für ein unglaubliches Schauspiel sorgen werden.

Wenn Sie Jungpferde begutachten, nach welchen Qualitäten suchen Sie, die das nächste Fünf-Sterne-Springpferd ausmachen könnten?

Man schaut sich die Rohqualitäten des Pferdes an, wie intelligent es ist, wie viel Sprungkraft es hat und wie es seine Fehler korrigiert. Bei einem jungen Pferd weiß man nichts mit Sicherheit. Viel wird passieren, bevor es ein Fünf-Sterne-Pferd wird. Viele Fragen kann nur die Zeit beantworten, und deshalb ist es wirklich schwierig, immer die richtige Vorhersage zu treffen.

Wenn Sie mit jedem Pferd der Welt, das jemals gelebt hat, an Turnieren teilnehmen könnten, welches wäre es?

Wahrscheinlich Jappeloup, das Pferd von Pierre Durand, dem Olympiasieger von 1988; das wäre das Pferd meiner Träume.

News

Es ist an der Zeit.

Rolex Grand Slam

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.