Rolex Grand Slam of Show Jumping

News

Mittendrin im Rolex Grand Slam: Donnerstag, 5. Mai

Eric Lamaze and Fine Lady V at the CSIO Spruce Meadows 'Masters' 2018 (Photo: Rolex / Ashley Neuhof) Eric Lamaze and Fine Lady V at the CSIO Spruce Meadows 'Masters' 2018 (Photo: Rolex / Ashley Neuhof)

Eric Lamaze

EINE LEGENDE TRITT IN DEN RUHESTAND

 

Rolex-Markenbotschafter Eric Lamaze gehört zu den angesehensten Springreitern der Welt und hat in seiner herausragenden Karriere unglaublich viel erreicht. Nach der Bekanntgabe, dass er sich aus dem Sport zurückziehen wird, hat das Rolex Grand Slam Team einige von Erics größten Fans und engsten Freunden befragt, was ihn zu einer solchen Legende gemacht hat. 

 

Steve Guerdat

Was ist Ihre schönste Erinnerung an ein gemeinsames Rolex Grand Slam Major mit Eric Lamaze?

Mir ist mehr als nur ein Augenblick in Erinnerung geblieben, vielmehr die gesamte Geschichte von Eric und dem Rolex Grand Slam Major in Calgary. Im Laufe der Jahre hat er dort ein wahres Vermächtnis erschaffen und sowohl Eric als auch Spruce Meadows haben von all den dortigen Erfolgen profitiert. Es ist einfach unvorstellbar, was er in dieser Arena erreicht hat.

Welches von Erics Pferden sticht am stärksten heraus und wieso?

Hickstead. Er ist eins von diesen Jahrhunderttalenten und Eric sowieso. Ich kann mich an diesem Paar einfach nicht sattsehen ...

Was ist das Hilfreichste, das Sie von Eric gelernt haben?

Niemals an sich zweifeln, immer positiv bleiben und sich weiterentwickeln.

Wenn Sie Eric mit einem Wort beschreiben müssten, welches wäre das?

Selbstsicher und positiv.

 

Tiffany Foster

Was ist Ihre schönste Erinnerung an ein gemeinsames Rolex Grand Slam Major mit Eric Lamaze?

Meine schönste Erinnerung an ein gemeinsames Rolex Grand Slam Major mit Eric ist sein erster Sieg beim Grand Prix in Calgary 2007 auf Hickstead. Es war ein unglaublich inspirierender Augenblick, den ich live miterleben durfte. Ich werde nie vergessen, wie ich Gänsehaut bekommen habe und mir Freudentränen übers Gesicht liefen, als er das letzte Hindernis überwunden hatte. Das hat sich für immer in mein Gedächtnis eingebrannt!

Welches von Erics Pferden sticht am stärksten heraus und wieso?

Ich glaube, das ist ziemlich offensichtlich ... der einmalige Hickstead. Ich begann, für Eric zu arbeiten, als Hickstead neun Jahre alt war, und durfte seine ganze Entwicklung miterleben. Meiner Meinung nach ist er das beste Springpferd aller Zeiten. Er hatte einen ebenso starken Siegeswillen wie Eric und sie waren ein perfektes Team. Beide wollten immer unbedingt jedes Turnier gewinnen, an dem sie teilgenommen haben. Die meisten Pferde brauchen zwischen den einzelnen Klassen immer ein oder zwei Turniere zur Eingewöhnung – Hickstead hat das nie gebraucht. Es war so schön, ihm zuzusehen, weil man spüren konnte, dass er mit ganzem Herzen bei der Sache war. Wirklich spektakulär!

Was ist das Hilfreichste, das Sie von Eric gelernt haben?

Das Hilfreichste, was ich von Eric gelernt habe, ist belastbar zu sein. Es ist einfach unmöglich, nicht jedes Mal sein Bestes zu versuchen, wenn Eric mit dabei ist. Er treibt einen dazu an, alles zu geben, und akzeptiert keinerlei Feigheit, egal welcher Art. Er hat mich stärker gemacht, als ich es ohne ihn je geworden wäre.

Wenn Sie Eric mit einem Wort beschreiben müssten, welches wäre das?

Wettkämpfer. 

 

Spencer Smith

Was ist Ihre schönste Erinnerung an ein gemeinsames Rolex Grand Slam Major mit Eric Lamaze? 

Es muss mein erstes Jahr beim CHI Genf gewesen sein, ich war sehr unerfahren und jung. Er hat mich wirklich davon überzeugt, dass ich den Rolex Grand Prix gewinnen kann. Dank ihm bin ich so zuversichtlich in den Parcours gegangen, er hat einfach diese Wirkung auf andere Menschen.  

Welches von Erics Pferden sticht am stärksten heraus und wieso? 

Fine Lady, sie hatte das größte Herz und sie hat alles für Eric getan. Ihre Partnerschaft war unglaublich.  

Was ist das Hilfreichste, das Sie von Eric gelernt haben? 

An sich selbst zu glauben. 

Wenn Sie Eric mit einem Wort beschreiben müssten, welches wäre das? 

Entschlossenheit. 

Rolex Grand Prix

Die Sommersaison 2022

 

Neben den vier Majors des Rolex Grand Slam of Show Jumping ist Rolex Partner von zahlreichen Weltklasse-Turnieren. Diesen Sommer werden die besten Pferd-Reiter-Paare wieder auf den schönsten Turnieren der Welt um den Sieg in einem der prestigeträchtigen Rolex Grand Prix kämpfen.  

Vom 5. bis 8. Mai findet beim CSIO Jumping de La Baule der erste Rolex Grand Prix der Sommersaison statt. An dem Turnier, das seit über 60 Jahren in der Küstenstadt La Baule-Escoublac stattfindet, werden einige der weltweit besten und aufregendsten Pferd- und Reiterkombinationen teilnehmen. In diesem Jahr ist Rolex zum ersten Mal offizieller Uhren- und Titelpartner des CSIO 5* Rolex Grand Prix of La Baule, der mit 500.000 € dotiert ist. Außerdem wird ein unabhängiger Nationenpreis mit einem Preisgeld von 250.000 € ausgetragen.

Die Royal Windsor Horse Show (12.-15. Mai) findet auf dem Privatgelände von Schloss Windsor statt, dem ältesten und größten bewohnten Schloss der Welt, und bietet den Rahmen für den zweiten Rolex Grand Prix des Monats. Letztes Jahr holten Ben Maher und der spektakuläre Fuchswallach Explosion W vor heimischem Publikum den Sieg und anschließend die Einzel-Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio. Das Turnier war schon immer sehr beliebt bei Queen Elizabeth II., die bisher bei jeder Auflage des Turniers anwesend war. In diesem Jahr werden im Rahmen des Turniers auch die Feierlichkeiten des Platinjubiläums von Queen Elizabeth II. ausgerichtet. Hierzu gehören über 500 Pferde, 1.200 Teilnehmer und ein 80-köpfiges Orchester. In einem etwa 90 Minuten langen Showprogramm mit zahlreichen Highlights werden Pferde, Streitkräfte, Schauspieler und Künstler zu Ehren der Regentschaft der Queen „durch die Geschichte galoppieren".

Für fünf Tage kehrt der CSIO Roma Piazza di Siena (26.-29. Mai) in die wunderschönen Gärten der Villa Borghese im Herzen von Rom zurück. Seit 2018 ist Rolex offizieller Zeitnehmer des Turniers, das oft als eines der schönsten Springturniere der Welt angesehen wird. Der Deutsche David Will gewann die prestigeträchtige Prüfung im vergangenen Jahr und wird sicher versuchen, seinen Erfolg auf der malerischen Piazza di Siena zu wiederholen.

Das Knokke Hippique läuft über drei Wochen vom 22. Juni bis 10. Juli. Am Sonntag, dem 10. Juli, findet während dieses Turniers der nächste Rolex Grand Prix statt, nur eine Woche nach der zweiten Runde des Rolex Grand Slam of Show Jumping beim CHIO Aachen (24. Juni bis 3. Juli). Das von Stephex Events organisierte Knokke Hippique in der exklusiven belgischen Küstenstadt Knokke-Heist ist nicht nur als hochkarätiges Turnier bekannt, sondern auch für seine hervorragende Gastfreundschaft, das tolle Unterhaltungsangebot und die hervorragenden Einkaufsmöglichkeiten.

Das Jumping International de Dinard (28.-31. Juli), das auf eine über 100 Jahre lange Tradition zurückblicken kann, ist ein passender Rahmen für die Rolex-Sommersaison. Der Sieger des Rolex Grand Prix Ville de Dinard im letzten Jahr war Rolex Testimonee Martin Fuchs auf Conner Jei, der im Besitz von Adolfo Juri steht. Das Duo präsentierte die gesamte Präzision und Kompetenz, um diesen angesehenen Rolex Grand Prix zu gewinnen.

Den Abschluss der Sommersaison bilden die Brüsseler Stephex Masters. Vom 24. bis 28. August bietet das Turnier einen spektakulären Abschluss für eine unglaubliche Saison. Die diesjährige Ausgabe des Turniers wird an einem brandneuen Ort, der ausschließlich Rasenplätzen bereithält, und sicherlich die weltbesten Pferde und Reiter anziehen, die um den hochrangigen Brussels Stephex Rolex Grand Prix kämpfen.

Henrik von Eckermann riding Toveks Mary Lou (Photo: Ashley Neuhof / Rolex Grand Slam) Henrik von Eckermann Toveks Mary Lou (Photo: Ashley Neuhof / Rolex Grand Slam)

Interview mit:

Susanne Tovek

 

Können Sie uns etwas über den Hintergrund Ihrer Familie erzählen – wie sind Sie zum Pferdesport gekommen?

Ich war schon immer an Pferden interessiert. Als ich jung war, bin ich jeden Tag nach der Schule in den Stall gegangen. Mein Mann Gregor ist ebenfalls mit Pferden aufgewachsen. Wir bewegen uns also schon lange in der Welt des Pferdesports. Unsere beiden Töchter haben schon als Kleinkinder mit dem Reiten angefangen – Isabella wollte ursprünglich eher Dressur reiten und Evelina war mehr am Springen interessiert.

Mary Lou ist ein ganz besonderes Pferd, das in seiner Karriere viel erreicht hat. Können Sie uns erzählen, wann Sie sie zum ersten Mal gesehen haben und warum Sie sie kaufen wollten?

Evelina war gerade mit Henrik am Trainieren, als wir erfahren haben, dass Toveks Mary Lou verkauft werden sollte. Wir haben die Partnerschaft erkannt, die Henrik mit ihr hatte, also beschlossen wir, sie zu kaufen, damit Henrik sie weiter reiten und mit ihr für die schwedischen Teams bei Prüfungen starten kann. Wir haben sie aber auch gekauft, um sie als Botschafterin für unser Familienunternehmen Toveks Bil sowie unseren Sponsoren einzusetzen.

Waren Sie bei den The Dutch Masters dabei, als sie dort den Rolex Grand Prix gewonnen hat? Wie hat sich das angefühlt?

Evelina und ich waren bei den The Dutch Masters dabei, als Henrik und Toveks Mary Lou gewonnen haben. Es war einfach ein tolles Gefühl. Ich war unglaublich stolz auf die beiden, und es ist wirklich eine schöne Erinnerung für mich.

Haben Sie gemeinsam eine Strategie entwickelt, wie Sie die Pferde über das Jahr hinweg am besten einsetzen?

Wir vertrauen Henrik voll und ganz mit unseren Pferden – er macht also alle Pläne für die Pferde.

Wie entscheiden Sie, welche Pferde Sie Henrik und welche Sie Ihrer Tochter Evelina geben?

Heutzutage halten wir die meisten Pferde für Evelina, aber Henrik reitet auch noch ein paar. Zum Beispiel hat er Hollywood V bei den The Dutch Masters geritten.

Was genau ist es, das Sie am Springsport reizt und Ihnen Lust macht, mit dabei zu sein?

Wir lieben das Springen – es ist ein so spannender und interessanter Sport. Zu sehen, wie diese tollen Pferde und Reiter zusammenarbeiten und unglaubliche Partnerschaften bilden, um in den höchsten Prüfungen der Welt zu gewinnen, ist einfach großartig.

Haben Sie einen Plan, wie und wann Sie Pferde kaufen? Auf welche Eigenschaften achten Sie beim Kauf eines Pferdes?

Pferde sind so unberechenbar, alles kann sich so schnell ändern. Deshalb sind wir eigentlich ständig auf der Suche nach talentierten Pferden, und wenn sich die Gelegenheit bietet, ein solches Pferd zu kaufen, dann ergreifen wir sie normalerweise. Wir haben sowohl Dressur- als auch Springpferde, und die, die im Moment bei uns sind, lieben wir wirklich.

Wie hat der Rolex Grand Slam of Show Jumping das Springreiten weiterentwickelt?

Er ist fantastisch für den Sport. Jeder Reiter will ihn gewinnen, also gehen alle an ihre Grenzen und streben nach ständiger Verbesserung, sowohl bei sich selbst als auch bei ihren Pferden, damit sie ihr Ziel erreichen können. Die Qualität von Pferden und Reitern heutzutage ist phänomenal.

Haben Sie auch noch andere Sportarten ausgeübt?

Nachdem wir mehrere Jahre die schwedische und europäische Meisterschaft im Rallycross gewonnen hatten, haben wir gemeinsam mit unserem Partner beschlossen, das Auto zu verkaufen und mit dem Rallycross aufzuhören, um uns ganz auf den Reitsport und unsere Töchter zu konzentrieren.

 

News

Es ist an der Zeit.

Rolex Grand Slam

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.